Mac OS Catalina und der Samsung C480FW

HP liefert bislang immer noch keine Treiber für Catalina für den Samsung C480FW. Ich habe jetzt nach langem Suchen eine Anleitung gefunden, die Drucken und Scannen ermöglicht. Faxen geht im Moment nicht. Was ist zu tun? Ich habe folgende Treiber von der HP Webseite geladen und entpackt.

Installation der Treiber

Apple hat mit Catalina eine neue Schutzfunktion eingeführt, die für die Dauer der Installation disabled werden muß. Dazu gibt man im Terminal

sudo spctl –master-disable

ein. Sudo verlangt die zusätzliche Authenfizierung als Admin, also Passwort eingeben und weiter geht es. Navigiere in den entpackten Ordner „Print Driver“> „MAC_Installer“> „MAC_Printer“ und starte „Printer Driver.pkg“. Bestätige alle Rückfragen mit „Weiter“ bzw. „OK“. Installiere zu diesem Zeitpunkt noch keinen Drucker.

Zur Installation des Scanner-Treibers navigiere in den entpackten Ordner „ScannerDriver“> „MAC_Installer“> „MAC_ICDM“> „Data“. Klicke den Ordner „Skripte“ an und mache dann einen Rechts-Klick. Wähle „Neues Terminal beim Ordner“ und für folgenden Befehl aus

chmod + x install2.sh

Danach gehe in der Ordnerstruktur zurück und suche „ICDM.pkg“. Führe das Paket aus, bestätige wieder alle Rückfragen mit „Weiter“ bzw. „OK“.

Drucker installieren

Starte „Systemeinstellungen“> „Drucker und Scanner“, sollte der Drucker noch vorhanden sein, da du von Mojave aktualisiert hast, lösche ihn über das „Minus-Zeichen“. Füge anschließend einen Neuen Drucker über „+“ hinzu. Warte auf dem Fenster bis der Samsung erscheint. Als Typ sollte „Bonjour Multifunktion“ angegeben sein. Wähle den Drucker aus und warte bis er im unteren Teil des Fensters erscheint. Falls als Treiber „Airprint“ angegeben ist wähle im Dropdown „Samsung C48x Series“.

Leider kann die Schutzfunktion nicht wieder aktiviert werden. Beim Drucken kommt es außerdem zu einer Fehlermeldung das die BasicOptionPDE.bundle beschädigt sei, der Ausdruck funktioniert dennoch.

Hier noch der Link zur Italienischen Anleitung aus dem Internet:

http://www.nerdsopolis.net/wp/2019/11/06/multifunzione-samsung-su-macos-catalina/

PiXimperfect Youtube-Channel

Heute habe ich den Kanal von PiXimperfect entdeckt. Tolle Videos zu Photoshop, klasse Aktionen toll erklärt. In dem Video das ich mir gerade angeschaut habe geht es um Abdunkeln und Aufhellen von Bildbereichen.

Bis jetzt hab ich das mit einer Ebene gemacht, deren Mischmodus auf weiches Licht steht und mit 50% Grau gefüllt ist. Abdunkeln geht dann mit Grau < 50% (0 bis 49%) und Aufhellen mit Grau > 50% (51-100%). Die ganze Ebene kann dann noch weich gezeichnet werden.

Im Video von PiXimperfect stellt er euch eine weitere Methode vor, die ich nicht uninteressant finde.

Playlists bei meinem Youtube-Kanal

So, jetzt hab ich mal Playlists in meinem Youtube-Kanal angelegt. Neu sind die Playlists für Timelapse und NTB Nikolausfahrt.

Timelapses:

NTB Nikolausfahrt:

Autostart von Photos auf dem MAC

Beim Anschließen eines Gerätes mit Photos an den MAC -sei es nun ein iOS-Gerät, eine Speicherkarte oder eine Kamera- wird automatisch Apple Photos gestartet. Wer das verhindern möchte kann folgenden Befehl im Terminal ausführen:

defaults -currentHost write com.apple.ImageCapture disableHotPlug -bool YES

Danach wird das Medium nur noch gemountet.

Die Eingabe von:

defaults -currentHost write com.apple.ImageCapture disableHotPlug -bool NO

sollte das ganze dann wieder aktivieren.

Mac OSX vs. LibreOffice

Hast du auch Probleme mit der Installation von LibreOffice auf dem Mac?

Ich habe hier den Fehler:

„LibreOffice“ ist beschädigt und kann nicht geöffnet werden. Es empfiehlt sich, das Objekt in den Papierkorb zu bewegen.

Er tritt beim ersten Start nach der Installation des Programms und der passenden Sprachdatei auf.

Die ganze Zeit hab ich mir mit einem Shell-Script geholfen, die Anleitung dazu hab ich im hier gefunden.

#!/bin/bash

cd /Applications/LibreOffice.app/Contents/MacOS/
./soffice

Heute hab ich die Aktualisierung auf 5.1.3 vorgenommen und bin wieder auf das gleich Problem gestoßen. Da ich das jetzt doch sehr ätzend fand, hab ich nochmal gegoogelt und bin dabei auf folgende Lösung gestossen. Es kommt auf die Reihenfolge nachstehender Aktionen an:

Zuerst LibreOffice installieren.

Als zweiten Schritt die frische Installation einmal starten und sofort wieder beenden.

Im dritten Schritt die Sprachdatei installieren. Da die Sprachdate nicht mit einem gültigen Entwicklerzertifikat versehen wurde, Installation über "rechte Maustaste -> Öffnen" starten.

Voila der Fehler ist weg! LibreOffice kann normal mit deutscher Sprachdatei gestartet werden.

Dieser Ablauf ist auch bei Aktualisierungen einzuhalten, dann klappts auch mit dem LibreOffice.