Photosphere für Google Maps

Google benötigt spezielle Tags im Foto um zu erkennen das es sich um ein sphärisches Panorama handelt. Die Google Tags im Exif werden hier beschrieben: http://www.exiv2.org/tags-xmp-GPano.html.

Die gestitchten Panos meiner GoPro Fusion enthalten bereits die notwendigen Info’s. Doch was ist mit den anderen Panoramen?

Hier lassen sich die notwendigen Informationen mit Exiftool relativ leicht hinzufügen. Dieser Artikel hat mich auf die Spur gebracht. Aus den Info’s in diesem Artikel hab ich mir ein kleines Script gebastelt, welches mir die nötigen Infos in die Exifinformationen einträgt.


#! /bin/bash

#
# SAVE IFS
# ohne diese Änderung gehen Dateinamen mit Blanks nicht
#
SAVEifs=$IFS
IFS=$'\n'

#
# Hinweis
#
clear
echo "Bitte beachten Script muß im Verzeichnis mit den Bildern ausgeführt werden."
echo "Es werden nur JPGs bearbeitet."
read -n 1 Eingabe

echo
echo
echo

for i in `ls *.[jJ][pP][gG]`
do
exiftool -overwrite_original \
-"FullPanoWidthPixels<ImageWidth" \
-"FullPanoHeightPixels<ImageHeight" \
-"CroppedAreaImageWidthPixels<ImageWidth" \
-"CroppedAreaImageHeightPixels<ImageHeight" \
-CroppedAreaLeftPixels=0 \
-CroppedAreaTopPixels=0 \
-UsePanoramaViewer=True \
-ProjectionType=equirectangular \
"$i"
done

#
# SAVE IFS
# ohne diese Änderung gehen Dateinamen mit Blanks nicht
#
IFS=$SAVEifs

#
# EOF
#

Den Parameter PoseHeadingDegrees= habe ich nicht verwendet, wenn er nicht gesetzt wird, erfolgt die initiale Ausrichtung auf die Mitte des Panoramas.

Mit den dargestellten Änderungen werden dann alle equirectangularen Panoramen als Photosphere erkannt.