Mal ein anderer Blick …

Mal ein anderer Blick auf deine Flickr Bilder:

https://flickrock.com/oliver-kapffer

 

Stelle einfach deinen Flickrnamen hinter https://flickrock.com und die Magie beginnt.

Filckr Explore (2)

Jetzt hab ich es nochmal geschafft! Ein weiteres Bild (die Schneeglöckchen) ist auf Flickr Explore.

 

 

So sieht das dann in deiner Flickr Email aus. Und wer das Bild auf Flickr sehen möchte, bitte schön.

 

 

Hier geht es zum Bild auf Flickr.

 

Flickr Explore

Diese Woche bin ich mit einem Bild auf Explore gelandet. Wahnsinn! Allerdings hab ich es nur dadurch mitbekommen, das mein Bild zur Gruppe „in Explore“ eingeladen wurde.

Da ist es (der Kaktus) neben den anderen Bildern in der App zu sehen:

 

Das hat doch sehr deutliche Hits gebracht:

 

Wenn ihr auch wissen wollt, ob ein Bild schon mal auf Explore war:
Geht einfach hierhin und gebt euren Flickr Nickname ein. Schon könnt Ihr sehen, ob es ein Bild auf Explore geschafft hat.

Bei dieser Gelegenheit hab ich übrigens entdeckt, das mal ein weiteres Bild auf Explore war.

Playlists bei meinem Youtube-Kanal

So, jetzt hab ich mal Playlists in meinem Youtube-Kanal angelegt. Neu sind die Playlists für Timelapse und NTB Nikolausfahrt.

Timelapses:

NTB Nikolausfahrt:

Welche Objektive werden mit welcher Kamera genutzt?

Hast du dich auch schon immer gefragt, welches die Objektive für deine Kamera sind? Hier ist die Antwort:

https://explorecams.com/stats/top/models

Interessante Seite

Autostart von Photos auf dem MAC

Beim Anschließen eines Gerätes mit Photos an den MAC -sei es nun ein iOS-Gerät, eine Speicherkarte oder eine Kamera- wird automatisch Apple Photos gestartet. Wer das verhindern möchte kann folgenden Befehl im Terminal ausführen:

defaults -currentHost write com.apple.ImageCapture disableHotPlug -bool YES

Danach wird das Medium nur noch gemountet.

Die Eingabe von:

defaults -currentHost write com.apple.ImageCapture disableHotPlug -bool NO

sollte das ganze dann wieder aktivieren.

Mac OSX vs. LibreOffice

Hast du auch Probleme mit der Installation von LibreOffice auf dem Mac?

Ich habe hier den Fehler:

„LibreOffice“ ist beschädigt und kann nicht geöffnet werden. Es empfiehlt sich, das Objekt in den Papierkorb zu bewegen.

Er tritt beim ersten Start nach der Installation des Programms und der passenden Sprachdatei auf.

Die ganze Zeit hab ich mir mit einem Shell-Script geholfen, die Anleitung dazu hab ich im hier gefunden.

#!/bin/bash

cd /Applications/LibreOffice.app/Contents/MacOS/
./soffice

Heute hab ich die Aktualisierung auf 5.1.3 vorgenommen und bin wieder auf das gleich Problem gestoßen. Da ich das jetzt doch sehr ätzend fand, hab ich nochmal gegoogelt und bin dabei auf folgende Lösung gestossen. Es kommt auf die Reihenfolge nachstehender Aktionen an:

Zuerst LibreOffice installieren.

Als zweiten Schritt die frische Installation einmal starten und sofort wieder beenden.

Im dritten Schritt die Sprachdatei installieren. Da die Sprachdate nicht mit einem gültigen Entwicklerzertifikat versehen wurde, Installation über "rechte Maustaste -> Öffnen" starten.

Voila der Fehler ist weg! LibreOffice kann normal mit deutscher Sprachdatei gestartet werden.

Dieser Ablauf ist auch bei Aktualisierungen einzuhalten, dann klappts auch mit dem LibreOffice.

Blaue Stunde

Auf magazin.whitewall.de hab ich einen schönen Artikel zum Thema blaue Stunde gefunden.

iWorks kostenlos erhalten

Im Beitrag zu iLife hatte ich schon geschrieben, wie man zu einem kostenlosen iLife kommt. In diesem Artikel zeige ich eine Möglichkeit auf auch iWorks kostenlos zu erhalten. Schaut einfach mal in diesen Artikel

RaspberryPI unter Mac OSX auf neue Speicherkarte umziehen

Heute wollte ich meinen RaspberryPI auf eine neue Speicherkarte umziehen.

Flugs ein wenig gegoogelt und Hinweise gefunden, wie das ganze unter Linux funktioniert, das ist allerdings nicht vollständig auf den Mac übertragbar.

Als erstes öffnet ein Terminalfenster und werdet root mit „sudo su“. Danach könnt Ihr ein „diskutil list“ machen und findet die Speicherkarte eures RaspberryPI. Mit „dd if=/dev/(disk) of=../disk.img“ schreibt Ihr ein Backup der Speicherkarte auf eure Festplatte. Wenn das abgeschlossen ist Speicherkarte wechseln.
Jetzt gilt aufzupassen. Einfach mit „dd if=…/disk.img of=/dev/(disk)“ zurückschreiben wird nicht klappen. Ihr bekommt den Error „Resource busy“, was tun? Die Lösung ist Recht einfach. Gebt im Terminal erstmal „diskutil list“ ein, so sollte man die neue Speicherkarte erkennen können. Auf der Speicherkarte sind auch Partitionen. Diese Partitionen müsst Ihr mit „diskutil umount /dev/disk?s?“ unmouten. Die Fragezeichen natürlich durch die korrekte Bezeichnung ersetzen, aber nicht die Speicherkarte selbst unmounten. Dann klappt es auch mit dem Zurückschreiben des Images auf die Speicherkarte.